Austausch von Vacciniavirus gegen MVA als Modelvirus in der Desinfektionsmitteltestung

Austausch von Vacciniavirus gegen MVA als Modelvirus in der Desinfektionsmitteltestung

In der Leitlinie der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten (DVV) e.V. und des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Prüfung von chemischen Desinfektionsmitteln auf Wirksamkeit gegen Viren in der Humanmedizin ist das Vacciniavirus, Stamm Elstree als Testvirus aufgeführt. Da nach Einstellung der Pockenschutzimpfung im Jahr 1975 insbesondere bei jüngeren Mitarbeiter/innen kein ausreichender Impfschutz besteht, wurde zur Verbesserung der Sicherheit beschlossen, Vacciniavirus als Testvirus gegen das Modifizierte Vacciniavirus Ankara (MVA) auszutauschen. MVA weist kein Gefährdungspotential für Menschen auf. Verschiedene geprüfte chemische Desinfektionsmittel weisen eine ähnliche Wirksamkeit gegenüber den beiden Stämmen auf.
Prüfberichte und Gutachten mit dem Vacciniavirus Stamm Elstree behalten ihre Gültigkeit. Prüfberichte und Gutachten, die im Rahmen des DVV-Zertifizierungsverfahrens eingereicht werden und bei denen Versuche mit Vacciniavirus durchgeführt wurden, werden weiterhin akzeptiert. Die Übergangsfrist für Zertifizierungsverfahren wird bis zum 01.09.2014 verlängert.