Desinfektionsmittel

Disinfectants

Desinfektionsmittel

Desinfektionsmittel und Antiseptika sind regulatorisch hochkomplex geregelt. Es kann sich bei Instrumenten-, Reinigungs- und Desinfektionsmittel sowohl um Medizinprodukte als auch um Biozidprodukte im Falle von Oberflächen- und Händedesinfektionsmittel handeln. Hände- und Hautdesinfektionsmittel sowie Wundantiseptika werden oft als Arzneimittel klassifiziert. Dies stellt hohe Anforderungen an die Entwickler und Vertreiber solcher Produkte. Wir wissen um diese Herausforderungen und bieten deshalb aus einer Hand Wirksamkeitsprüfungen gegen alle Zielorganismen inklusive Viren, Bakteriophagen, Bakterien und Pilze an. Wir unterstützen Sie umfassend mit Beratungs-, Schulungs- und Labordienstleistungen, damit Sie alle Anforderungen erfüllen können. In diesem Bereich können Sie sich über unsere Dienstleistungen im Detail informieren.

Wirksamkeitsprüfung von Desinfektionsmitteln und Antiseptika

In der Tabelle sind alle von uns etablierten Prüfverfahren zusammengefasst. Wir führen Wirksamkeitsprüfungen nach allen deutschen und europäischen Prüfverfahren sowie auch nach z.B. ASTM oder JIS durch. Aufgrund unserer in diesem Bereich nachgewiesenen außergewöhnlichen Expertise besitzen wir eine flexible Akkreditierung. So sind wir in der Lage, neue Prüfverfahren schnell in den akkreditierten Bereich zu übernehmen.

Typ Nummer Titel
 
Materialverträglichkeit

DIN 50905-4

Korrosion der Metalle - Korrosionsuntersuchungen - Durchführung von chemischen Korrosionsversuchen ohne mechanische Belastung in Flüssigkeiten im Laboratorium
 
Materialverträglichkeit

EN ISO 175

Kunststoffe - Prüfverfahren zur Bestimmung des Verhaltens gegen flüssige Chemikalien (ISO 175:2010)
 
Veterinärbereich

DIN EN 16437

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika - Quantitativer Oberflächenversuch zur Bestimmung der bakteriziden Wirkung chemischer Desinfektionsmittel und Antiseptika für den Veterinärbereich auf porösen Oberflächen ohne mechanische Wirkung

 
Veterinärbereich

DIN EN 14349
DIN EN 16438

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika: Quantitativer Oberflächen-Versuch zur Bestimmung der bakteriziden und fungiziden Wirkung chemischer Desinfektionsmittel und Antiseptika für den Veterinärbereich auf nicht-porösen Oberflächen ohne mechanische Wirkung

 
Lebensmittel & Industrie

DIN EN 13610

Chemische Desinfektionsmittel - Quantitativer Suspensionsversuch zur Bestimmung der viruziden Wirkung gegenüber Bakteriophagen von chemischen Desinfektionsmitteln in den Bereichen Lebensmittel und Industrie

 
Humanmedizin

DIN EN 13697

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika: Quantitativer Oberflächen-Versuch nicht poröser Oberflächen zur Bestimmung der bakteriziden und/oder fungiziden Wirkung chemischer Desinfektionsmittel in den Bereichen Lebensmittel, Industrie, Haushalt und öffentliche Einrichtungen – Prüfverfahren ohne mechanische Behandlung

 
Humanmedizin

Hausmethode

Standzeit Tüchersysteme – Bestimmung der Desinfektionsleistung

 
Humanmedizin

DIN EN 14561
DIN EN 14562
DIN EN 14563

Chemische Instrumentendesinfektion – praxisnaher quantitativer Keimträgertest zur Prüfung der bakteriziden, fungiziden und mykobakteriziden Wirkung

 
Humanmedizin

DGHM 2001:13

Hautdesinfektion – Praxisnaher Versuch mit Probanden

 
Humanmedizin

DIN EN 12791

Chirurgische Händedesinfektion – Praxisnaher Versuch mit Probanden

 
Humanmedizin

DIN EN 1500

Hygienische Händedesinfektion – Praxisnaher Versuch mit Probanden

 
Humanmedizin

DIN EN 1499

Hygienische Händewaschung – Praxisnaher Versuch mit Probanden

 
Humanmedizin

DIN EN 13727
DIN EN 13624
DIN EN 14348

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika - Quantitativer Suspensionsversuch zur Bestimmung der bakteriziden, fungiziden, mykobakteriziden Wirkung im humanmedizinischen Bereich

 
Wasser

DIN EN 13623

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika: Quantitativer Suspensionsversuch zur Bestimmung der bakteriziden Wirkung gegen Legionella pneumophila von chemischen Desinfektionsmitteln für wasserhaltige Systeme

 
Veterinärbereich

DIN EN 1656
DIN EN 1657
DIN EN 14204

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika: Quantitativer Suspensionsversuch zur Bestimmung der bakteriziden, fungiziden und mykobakteriziden Wirkung chemischer Desinfektionsmittel und Antiseptika für den Veterinärbereich

 
Lebensmittel & Industrie

DIN EN 1276:2012
DIN EN 1650:2013
DIN EN 13704:2002

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika: Quantitativer Suspensionsversuch zur Bestimmung der bakteriziden, fungiziden und sporiziden Wirkung chemischer Desinfektionsmittel und Antiseptika in den Bereichen Lebensmittel, Industrie, Haushalt und öffentliche Einrichtungen

 
VAH-Gutachten

VAH-Anforderungskatalog 2002

Anforderungen für die Aufnahme von chemischen Desinfektionsverfahren in die Desinfektionsmittel-Liste der DGHM „Stand 4. Februar 2002": Hygienische Händedekontamination

 
VAH-Gutachten

VAH-Anforderungskatalog 2002

Anforderungen für die Aufnahme von chemischen Desinfektionsverfahren in die Desinfektionsmittel-Liste der DGHM „Stand 4. Februar 2002": Hautantiseptika

 
VAH-Gutachten

VAH-Anforderungskatalog 2002

Anforderungen für die Aufnahme von chemischen Desinfektionsverfahren in die Desinfektionsmittel-Liste der DGHM „Stand 4. Februar 2002": Wäschedesinfektionsmittel

 
VAH-Gutachten

VAH-Anforderungskatalog 2002

Anforderungen für die Aufnahme von chemischen Desinfektionsverfahren in die Desinfektionsmittel-Liste der DGHM „Stand 4. Februar 2002": Instrumentendesinfektionsmittel

 
VAH-Gutachten

VAH-Anforderungskatalog 2002

Anforderungen für die Aufnahme von chemischen Desinfektionsverfahren in die Desinfektionsmittel-Liste der DGHM „Stand 4. Februar 2002": Flächendesinfektionsmittel

 
DVG-Gutachten

DVG-Anforderungskatalog 2013

Begutachtung nach den Richtlinien für die Prüfung von Desinfektionsverfahren und chemischen Desinfektionsmitteln der DVG: Tierarztpraxis

 
DVG-Gutachten

DVG-Anforderungskatalog 2013

Begutachtung nach den Richtlinien für die Prüfung von Desinfektionsverfahren und chemischen Desinfektionsmitteln der DVG: Tierhaltung

 
DVG-Gutachten

DVG-Anforderungskatalog 2013

Begutachtung nach den Richtlinien für die Prüfung von Desinfektionsverfahren und chemischen Desinfektionsmitteln der DVG: Lebensmittelbereich

 
Umgebungskontrolle

DIN 10113-1*

Bestimmung des Oberflächenkeimgehaltes auf Einrichtungs- und Bedarfsgegenständen: Quantitatives Tupferverfahren

 
Umgebungskontrolle

DIN 10113-2*

Bestimmung des Oberflächenkeimgehaltes auf Einrichtungs- und Bedarfsgegenständen: Semi-Quantitatives Tupferverfahren

 
Umgebungskontrolle

DIN 10113-3*

Bestimmung des Oberflächenkeimgehaltes auf Einrichtungs- und Bedarfsgegenständen: Semiquantitatives Verfahren mit nährbodenbeschichteten Entnahmevorrichtungen (Abklatschverfahren)

 
Umgebungskontrolle

Hausmethode*

Luftkeimzahlmessung mit Luftkeimsammlern

 
Umgebungskontrolle

Hausmethode*

Luftkeimzahlmessung mit Sedimentationsverfahren

 
Hemmung

DIN EN 15457*

Beschichtungsstoffe – Laborverfahren für die Prüfung der Wirksamkeit von Filmkonservierungsmitteln in einer Beschichtung gegen Pilze

 
Hemmung

Hausmethode*

Agardiffusionstest für wasserunlösliche Substanzen (in Anlehnung an DIN 58940: 2007)

 
Desinfektion

Hausmethode*

Standzeit Tüchersysteme – Bestimmung der Desinfektionsleistung

 
Hemmung

In Anlehnung an JIS Z2801

Überprüfung von behandelten Materialien auf Viruswirksamkeit.

 
Humanmedizin

In Anlehnung an NF72-281

Überprüfung der Viruswirksamkeit nach Raumdekontamination über Aerosolvernebelung.

 
Humanmedizin

In Anlehnung an prEN 16615

Untersuchung von mit Desinfektionsmittel getränkten Wischtüchern über den modifizierten 4-Felder-Test auf virusinaktivierende Eigenschaften.

 
Humanmedizin

RKI 1995

Überprüfung der bakteriziden, viruziden und fungiziden Wirksamkeit von Instrumenten- und Flächendesinfektionsmitteln nach der Richtlinie des Robert Koch-Institutes (1995).

 
Humanmedizin

OECD 2013

Überprüfung der bakteriziden, viruziden und fungiziden Wirksamkeit von Instrumenten- und Flächendesinfektionsmitteln nach OECD (2013).

 
Humanmedizin

prEN 16777

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika - Quantitativer Versuch auf nicht porösen Oberflächen ohne mechanische Einwirkung zur Bestimmung der viruziden Wirkung im humanmedizinischen Bereich

 
Humanmedizin

DVV-Leitlinie 2012

Überprüfung chemischer Desinfektionsmittel im Carriertest auf nicht-porösen Oberflächen nach der Leitlinie der DVV 2012.

 
Humanmedizin

ASTM E 2197-11

Überprüfung von Instrumenten- und Flächendesinfektionsmitteln im quantitativen Carriertest auf nicht-porösen Oberflächen nach der ASTM E 2197-11.

 
Humanmedizin

ASTM E 2011-09

Überprüfung der viruziden Wirksamkeit von Händedesinfektionsmitteln und Handwaschpräparaten an der ganzen Hand nach der ASTM E 2011-09.

 
Humanmedizin

in Anlehnung an EN 1500 und ASTM E 1838-10

Überprüfung der viruziden Wirksamkeit von Händedesinfektionsmitteln und Handwaschpräparaten nach einer Modifikation der hygienischen Händewaschung (EN 1500) und der ASTM E 1838-10.

 
Humanmedizin

ASTM E 1838-10

Überprüfung der viruziden Wirksamkeit von Händedesinfektionsmitteln und Handwaschpräparaten über Fingerkuppenversuche nach der ASTM E 1838-10.

 
Humanmedizin

DIN EN 14476

DVV/RKI-Leitlinie 2008

Quantitativer Suspensionsversuch in Anlehnung an die Leitlinie oder europäische Vorschriften sowie Screening-Untersuchungen mit weiteren Viren z. B. Bovines Coronavirus (BCoV) (Surrogat für SARS-CoV und MERS-CoV), Felines Calicivirus (FCV), Stamm F9, Hepatitis A Virus (HAVcyt), Herpes Simplex Virus 1 (human), Influenza A Virus H3N2 (human), H3N8 (aviär), H1N1 (swine), Rhinovirus 14 (human), Rotavirus (human), Pseudorabiesvirus

 
Veterinärbereich

DIN EN 14675

Quantitativer Suspensionsversuch nach EN 14675 mit dem Bovinen Enterovirus Typ 1 (ECBO) für den Veterinärbereich.

 
Humanmedizin

EN 14476

Quantitativer Suspensionsversuch nach EN 14476:2013 mit Polio-, Adeno- und Murinem Norovirus (Oberflächen-, Instrumenten- und Händedesinfektion) und Murinem Parvovirus (Wäschedesinfektion)

 
Viruzidie

DVV/RKI-Leitlinie 2008

Quantitativer Suspensionsversuch nach der DVV/RKI-Leitlinie 2008 mit den Prüfviren:
BVDV und Vacciniavirus (begrenzte Viruzidie),
Polio-, Adeno-, Polyoma- (SV 40) und Vacciniavirus (Viruzidie),
Bovines Parvovirus (chemothermische Desinfektion)

  • Beratung im Bereich Desinfektionsmittel und Antiseptika


    Als Ihre externe mikrobiologische Abteilung beraten wir Sie umfassend bei der Interpretation der Prüfergebnisse im Bereich Hygiene und Mikrobiologie rund um Betriebshygiene, Prozesswasserhygiene, Personalhygiene, mikrobiologische Qualitätskontrolle und Konservierung von Reinigungsprodukten.

    Für Produkte im Bereich unserer Kernkompetenz "Infektionsprävention und Wundbehandlung", z. B. Händedesinfektionsmittel, Hautantiseptika, Flächendesinfektionsmittel, Instrumentenreinigungs- und -desinfektionsmittel, antimikrobielle Wundauflagen, Wundspüllösungen und -gele, Wund- und Schleimhautantiseptika, Wasserbehandlungsprodukte, unterstützen wir Sie herstellerunabhängig bei der Auswahl oder Entwicklung relevanter in-vitro Prüfverfahren zum Nachweis der Leistungsfähigkeit Ihrer Produkte für Ihre Zulassungsdokumentation. Die Erstellung der Zulassungsdossiers bzw. der Technischen Dokumentation kann bei Bedarf durch externe Partner realisiert werden.

    Auch bei der Validierung der Effektivität der Reinigungs- und Desinfektionsprozesse für Ihre Produktions-Anlagen unterstützen wir Sie gern.


Unsere Akademie-Dienstleistungen zum Thema Desinfektion

Im Folgenden finden Sie unsere aktuell anstehenden Seminare und Schulungen zum Thema Desinfektion.

Aktuelle Termine

Alle Termine anzeigen

Haben Sie Interesse an unseren Dienstleistungen?

So nutzen Sie einfach das untenstehende Formular für Ihre Kontaktaufnahme.

Sie haben die Möglichkeit die Themen, zu denen Sie uns schreiben möchten, oben in der Liste auszuwählen.