Doktorand/Doktorandin (m/w/d) der Fachrichtung Biologie / Biowissenschaften - per Sofort am Standort Bremen

Gesucht wird zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich für virologische Wirksamkeitsprüfung von Desinfektionsmitteln und Antiseptika in Bremen zum nächstmöglichen Termin ein*e Doktorand/Doktorandin (m/w/d) der Fachrichtung Biologie für die Absolvierung einer Doktorarbeit zum Thema „Bedeutung von Viren als Infektionserreger im Haushalt“.

Untersuchungen mit dem respiratorischen Virus SARS-CoV-2 und Noroviren stehen hierbei im Zentrum der Arbeit.

Die ausgeschriebene Stelle ist Teil eines Projekts zwischen der Dr. Brill + Partner GmbH, der Henkel AG & Co. KGaA, der Ruhr-Universität Bochum sowie der Universität Bremen, Labor für Virusforschung. Die Arbeiten dazu sollen in den Laboratorien der Ruhr-Universität Bochum, der Henkel AG & Co. KGaA in Düsseldorf und der Dr. Brill + Partner GmbH in Bremen durchgeführt werden. Die Einstellung erfolgt bei Dr. Brill + Partner GmbH in Bremen.

Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeitenden!

Die Doktorandenstelle ist auf 36 Monate befristet.

 

Hintergrund und zu bearbeitende Fragestellungen:

Spätestens durch die Corona-Pandemie ist das Thema: „Bedeutung von Viren als Infektionserreger im Haushalt“ und damit die Infektionsprävention ein gesamtgesellschaftliches Thema geworden. In jedem Haushalt finden sich viele Bereiche, die hygienisch auch außerhalb relevant sind z. B. Lagerung und Verarbeitung von Lebensmitteln, Wäscheaufbereitung, Hände- und Körperhygiene, Krankenbetreuung usw.

Als Grundprinzip soll eine Wohnung als „Lebensraum“ dargestellt und daraus virologisch relevante Bereiche herausgearbeitet werden. Basierend auf einer durchzuführenden Statusanalyse, in welcher die Kontamination mit Viren gemessen werden soll, inkl. der Stabilität und Infektiosität über einen relevanten Zeitraum, sollen folgende Kerngebiete betrachtet werden:

  • Sanitärbereiche
  • Küche inkl. Geschirrspülen und
  • (Hauptfokus) Wäsche und Wäscheaufbereitung

Daraus resultierende Fragestellungen:

  • Wann sind Desinfektionsmittel notwendig, wann vielleicht sogar kontraproduktiv?
  • Brauchen wir irgendwo eine Desinfektionsmaßnahme oder reichen eigentlich „normale“ Reinigungs- und Waschverfahren?
  • Sind Spezialprodukte für den Verbraucherbereich sinnvoll, die von der antimikrobiellen oder antiviralen Wirkung zwischen Reinigungsmitteln und Desinfektionsmitteln angesiedelt sind? (z.B. Hygienespüler für Wäsche).
  • Sind Zwischenkategorien sinnvoll z.B. Hygienereiniger mit antimikrobiellem oder auch antiviralen Zusatzeffekt?
  • Wie können wir alte und kranke Menschen im Haushalt schützen?

Ihr Aufgabenbereich:

Verbreitung, Stabilität, Infektiosität und Entfernung von Kontamination mit Noro- und Coronaviren im Haushalt

  • Prüfviren SARS-CoV-2, modifiziertes Vacciniavirus Stamm Ankara (MVA) als Surrogat für SARS-CoV-2 und murines Norovirus Stamm Berlin (MNV)
  • Untersuchungen zum Vorkommen (Literatur und Annahmen) und zur Stabilität und Infektiosität von SARS-CoV-2, MNV, MVA auf relevanten Textilien insbesondere Bettwäsche, Unterwäsche, Schlafwäsche, Masken (Materialien z.B. Baumwolle, Synthetik) und Sanitär-Oberflächen (Keramik, Fliesen, Stahl, Zahnbürste, Kunststoff Badewannen/Duschen)
  • Etablierung des modifizierten Vacciniavirus als Surrogat für SARS-CoV-2 inkl. Abgleich der Stabilität SARS-CoV-2 und z.B. MVA für weitergehende Untersuchungen insbesondere in Waschmaschinen
  • Rückgewinnung der Viren SARS-CoV-2, MVA und MNV von den verschiedenen Materialien
  • Entwicklung eines Prüfverfahrens zur Prüfung der Abreicherung von MVA und MNV von Wäsche im Launder-Ometer® im Vergleich zu einer „normalen“ Waschmaschine (Orientierung an dem aktuell in Entwicklung befindlichen Verfahren für Bakterien und Pilze in der CEN TC 216, WG 3)
  • Prüfung von Standardwaschmitteln allein und in Kombination mit Hygienespülern inkl. Differenzierung der mechanischen und chemischen Wirkung, ggf. der Temperaturwirkung (z. B. Aufbereitung von Alltags-Masken)

Bringen Sie folgendes mit?

  • Sie haben ihr wissenschaftliches Studium mit dem Master of Science, möglicherweise mit mikrobiologischem Schwerpunkt abgeschlossen.
  • Sie haben Lust, Verantwortung zu übernehmen und mögen es sehr, eigenständig zu arbeiten.
  • Sie sind teamfähig, kommunikativ und bringen ein stilsicheres Deutsch und sehr gute Englischkenntnisse mit.
  • Sie behalten auch in stressigen Situationen den Überblick, sind belastbar und lassen sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen und vom Lächeln abhalten.
  • Der Umgang mit einem PC fällt Ihnen leicht und Sie haben sehr gute Kenntnisse der gängigen Software (MS Office).

Dies und vieles mehr erwartet Sie als Mitarbeiter bei uns:

  • Wir qualifizieren unser Team regelmäßig weiter und ermöglichen Coachings, interne sowie externe Schulungen und Teilnahme an Kongressen.
  • Die Arbeitszeiten gestalten sich flexibel. Unsere Mitarbeiter können jederzeit mit uns über ihre Bedürfnisse sprechen, wir finden immer eine Lösung.
  • Sie haben Lust auf Sport? Wir beteiligen uns an Ihrer Mitgliedschaft bei Hansefit.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins. Bitte schicken Sie uns diese ausschließlich per E-Mail vorzugsweise als PDF in einer Datei an: Frau Gesche von der Lieth: gesche.vonderlieth@brillhygiene.com

Mit Zusendung Ihrer Bewerbung akzeptieren Sie unsere Datenschutzvereinbarung. https://brillinstitutes.com/de/datenschutz

Ich freue mich auf Ihre Bewerbung

Gesche von der Lieth
Human Resources

Zum Onlineformular
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:
Dr. Brill + Partner GmbH
Institut für Hygiene und Mikrobiologie
Stiegstück 34
DE - 22339   Hamburg


Online Bewerbung

Bitte fügen Sie Ihr Anschreiben bei.

Zusätzliches Dokument z.B.: Arbeitszeugnisse anfügen:

*Pflichtfelder